Alesund Norwegen Panoramabild

Menu:

 






Alesund - Halbtagesausflug Runde!


Informationstext des Touristenbüros Runde

bird.tif (644940 Byte) Weit draussen am offenen Meer liegt die Insel Runde. Die Insel ist nur 6,4 km2 gross und hat etwas über 150 Einwohner. Runde hat die einzigen grossen Vogelklippen von Südnorwegen mit der grössten Anzahl unterschiedlichen Arten des Landes. Alle unsere Seevögelarten sind hier anzutreffen, wenn gleich der grosse Kormoran nur als Zugvogel im Winter hier zu sehen ist und die Seeschwalben nur vereinzelt brüten. Die übrigen Vögel dagegen haben ausgedehnte Kolonien auf Runde. Der Papageientaucher und die Dreizehenmöve mit mehreren zehntausend Paaren, die Trottellumme mit der einzigen bedeutenden Kolonie des Landes. die Eissturmvögel und die Basstölpel mit den grössten und ältesten Kolonien des Landes. Die Krähenscharbe weist einen abnehmenden Bestand auf, hat aber weiterhin hier eine der grössten Kolonien der Welt.
Sie können sicher sein, auf Runde den ohrenbetäubenden Lärm der Dreizehenmöve zu erleben, die Schwärme der Papageientaucher und blenden schönen Basstölpel. Ergänzt wird das Bild durch mehr oder weniger seltene andere Vogelarten die hier brüten. Insgesamt sind hier 230 Vogelarten registriert. Das Vogelleben auf Runde ist das ganze Jahr hindurch sehr reich. Die Brutzeit dauert hauptsächlich von Februar bis August. Basstölpel und Eissturmvögel halten sich hier bis weit in den Herbst hinein auf, aber dann teilen sie ihr Dasein mit ganzen Scharen von Zugvögeln auf dem Weg in den Süden. Aber selbst im Winter finden Sie trotz rauhem Klima auf Runde ein interessantes Vogelleben. Lokale Kormoranarten und Eiderenten, doch auch arktische Gäste wie die Polarmöve, den Alkenkönig, die Bislummen und die Prachteiderente sind hier zu sehen. Wollen Sie den Adler sehen, sind sowohl der Herbst als auch der Winter und Frühling sicherer als der Sommer.
runde2.tif (322636 Byte)
Basstölpel

Aus Rücksicht auf die spezielle und empfindliche Natur hat man Schutzbestimmungen eingeführt nach denen zwischen dem 15. April und dem 31. August  das Betreten und an Land gehen in den Vogelkolonien verboten ist. Nichts desto trotz werden Sie in winddichter Kleidung und solidem Schuhwerk ausgestattet, sowohl an Ihren Fusswanderungen in den Bergen und den Klippen, als auch an Bootstouren rund um die Insel viel Spass haben. Zwei bis drei Stunden dauern die Bootsfahrten bei gutem Wetter rund um die Vogelfelsen. Dabei erleben Sie nicht nur das enorme Vogelleben, sondern bekommen auch einen mächtigen Eindruck vom tausendjährigen Kampf der Elemente an dieser wilden Klippenküste. Von der Autostrasse in Goksøyra dauert es nur eine halbe Stunde bis nach Kaldekloven und den Papageientaucherkolonien aufzusteigen. Von dort können Sie die gewünschte Richtung selbst wählen, wenn Sie nur den markierten Wegen folgen. Sie treffen auf emsiges Vogelleben und grossartige Natur, gleichgültig wo Sie sich bewegen. Fühlen Sie sich willkommen auf Runde, nehmen Sie aber Rücksicht. Halten Sie sich an die markierten Wege und Parkplätze, vermeiden Sie es weidende Tiere zu stören und denken Sie dran; Hier sind so viele Fotomotive, dass es nicht notwendig ist, das Schicksal an den Kanten der Abgründe oder auf steilen Grasflächen herauszufordern. Kontaktieren Sie bitte die Touristeninformation oder die Lokalbevölkerung für weitere Informationen.

Link zu einer schönen privaten Homepage über die Insel Runde

Hier geht es weiter: Klicke auf das bevorzugte Interessengebiet

Panoramabild      Impressionen / Diashow         Hurtigrute

Geschichte     Stadtbrand, Jugendstil      Historische Fotos

Stadtspaziergänge      Halbtagesausflüge     Tagestouren