Reisebericht 2002

Berdalen

Die Fahrt führt uns wieder hinunter auf Meereshöhe nach Øvre Ardal wo wir vergeblich eine Hütte suchen. Wir entscheiden uns, die aufsteigende Müdigkeit zu vergessen und gleich wieder hoch in die Berge zu fahren. Die Strasse durch das Fardalen und Berdalen habe ich 1979 als Abenteuerstrecke erlebt. Heute ist die Strasse geteert und hat gar eine Nummer - die 55 - bekommen. Das einzige was immer noch gleich ist, wir bezahlen Maut. Trotzdem, ich kann diese Strecke nur empfehlen. Leider ist der Himmel bedeckt und auf den Bergen ist es teilweise unter 10 Grad kühl. Nach 32 Kilometern erreicht man bei Turtago die Sognefjellstrasse. Noch immer wissen wir nicht wo wir schlafen werden.

  vorwärts  zurück  Thumbnails