Andalsnes

Es regnet weiter. Wir erreichen Andalsnes, wo wir auf dem Marktplatz (Bild) unser Auto parkieren um im Hotel nach einen Zimmer zu fragen. Dies tun wir in deutscher Sprache. Die ältere Dame an der Rezeption wehrt sofort ab, voll.. full.. voll ! Etwas enttäuscht sehen wir unser ersehntes warmes Hotelbett entschwinden und begeben uns wieder zum Fahrzeug. Die Dame schaut derweil aus dem Fenster und beobachtet uns, als wolle sie sicher sein, dass wir auch wirklich die Stadt verlassen. Als wir wieder ins Auto steigen wollen, kommt Leben in die alte Dame. Sie winkt mit beiden Armen und bedeutet uns wieder zu ihr zu kommen. Nun erhalten wir ein Hotelzimmer. Es ist offensichtlich, dass sie die deutsche Besatzung ihrer Heimat noch nicht vergessen konnte und keine Deutschen Gäste in ihrem Hotel haben will. Unsere CH - Autonummer hat uns Tür und Dusche geöffnet.

  vorwärts  zurück  Thumbnails